Schülerseiten  arrowProjekte  arrowAG's
Schülerprojekte an der Grundschule
 

Schülertheater 2011

Das Kindermusical "Ich bin stark "
von Rolf Zuckowski inszenierte am Donnerstagnachmittag, dem 14.04.2011 die KLasse 3a unter der Leitung von Lehrerin Simone Dahms in der Turnhalle der Grundschule. Papa und Mama, sowie alle anderen Hasen rätseln lange, was dem kleinem wohl fehlt.
Links im Bild Jeremy Igiebor als Papa und Katy Northcutt als Mama.

Krank vor lauter Trauer, weil der geliebte Opa verstorben ist, leidet das kleine Häschen - gespielt von Jenny Bergmiller (Mitte).

Projektwoche 2007

"Mit dem Akkordeon um die Welt"
hieß eins der Projekte , mit dem sich Kinder während der Projektwoche der Grundschule Biebesheim beschäftigt hatten Die Leitung hatte Jürgen Zimmermann vom Harmonika-Club. Gestern war die Abschlussveranstaltung der Projektwoche, bei der auch Biebesheimer Vereine mit den Schülern verschiedene Themen bearbeitet haben.

Siehe hierzu weiteren Artikel im Ried-Echo...

Foto: Günther Jockel

Projektwoche 2002, mit abschließendem Schulfest
Die Reporterteams aus dem Projekt "Wir machen eine Zeitung über die Projektwoche" berichten von abwechselnden "Schauplätzen":
Feuerwehr, Kuchenbacken, Kühkopf, Schattenspiel, Schulgarten

Projekt "Feuerwehr"
Am Dienstag, den 21.5.02 war das Zeitungsteam Phillip und Giovanni bei dem Projekt "Feuerwehr". Die Projektleiter Frau Wienold und Herr Nölle begrüßten die zwölf Kinder, die dieses Projekt gewählt hatten. Anschließend durften wir Experimente mit Feuer machen. Wir nahmen Stahlwolle und eine Batterie und haben diese so lange aneinandergehalten, bis Funken kamen. - Bitte nicht nachmachen!

Projekt "Kuchen backen"
Im Saal 15 der Grundschule Biebesheim fand das Projekt "Kuchen backen" statt. Die Projektleiterinnen waren Frau Wedel-Kühn, Frau Grohmann und Frau Becker. Am Dienstag wurden ein Marmorkuchen und ein Limokuchen gebacken. Es waren 14 Kinder in der Gruppe. Für das Schulfest backt die Gruppe noch weitere Kuchen.
Tipp: Probieren Sie das Gewürzkuchen-Rezept aus:

125g Margarine, 4 Eigelb, 250g Zucker, 125g Kaba, 320g Mehl, 1 Teelöffel Zimt, 1 Teelöffel gemahlene Nelken, 1/2 Teelöffel Muskatnuss, 1 Tasse Milch, 1 Päckchen Backpulver Alles verrühren und zum Schluss 4 Eiweiß, zu Schnee geschlagen, vorsichtig unterheben; Teig in eine gefettete Backform füllen und bei 180ºC eine halbe Stunde backen.

Projekt "Auf dem Kühkopf"
Die Gruppe von 14 Kindern, Frau Gonnermann, Frau Schwarz und Frau Hammann liefen zu Fuß zur Bushaltestelle. Mit dem Bus ging es über vier Haltestellen zum Kühkopf nach Stockstadt. Danach lief die Gruppe zur Hofgutimkerei. Denn an diesem ersten Tag ging es um das Thema "Bienen". Frau Lautenschläger erklärte den Kindern vieles über Wespen, Hummeln, Hornissen und Bienen. Sie erzählte, wie Bienen geboren werden und was Drohnen sind. Arbeiterinnen werden in vier Arbeiten eingeteilt, bevor sie ausfliegen dürfen:

1. Sie putzen die Waben
2. Sie lernen erst die großen Maden zu füttern.
3. Sie dürfen jetzt die kleinen Maden füttern.
4. Zum Schluss müssen sie am Flugloch Wache schieben. Erst dann dürfen sie ausfliegen.

Projekt "Schattenspiel"
Am Dienstag war ich bei Frau Rothenhöfer im Projekt Schattenspieltheater. Die Zahl der Kinder ist 11. Die Kinder haben fleißig geschnitten, gemalt und geklebt für die Figuren vom Schattenspiel "Tao, der kleine Rabe". Später haben wir die Geschichte in Rollen gelesen. Und weil Frau Rothenhöfer gesagt hat, ich wäre eine große Hilfe, fragte sie mich, ob ich die ganze Woche mitmachen wollte. Da sagte ich natürlich: Ja!

Am Samstag findet um 13.00 Uhr die Vorführung statt. Ich werde auch mitspielen.

Projekt "Radieschen und Co."
Am Mittwoch ging ich, Giovanni, zu Radieschen und Co, um aufzuschreiben, welche Blumen- und Gemüsesorten es gibt.
Ich habe Rosen, Bartnelken, Iris, Löwenmäulchen, Lilien, Pfingstrosen und Seerosen gesehen. Aber wir lernten auch verschiedene Gemüsesorten kennen: Bohnen, Kartoffeln, Erbsen, Zwiebeln, Tomaten, Kohlrabi, Weißkraut und Paprika.

Dann lernten wir, wie man ein Hochbeet anlegt: Zuerst muss man ein Loch graben, dann einen Kasten aus Holz bauen, dann wird der Kasten in das Loch gelegt. Nun legt man Astwerk in den Kasten, dann groben Kompost und als letztes Muttererde hinein. Jetzt können wir Gemüse einpflanzen.

 

 

 © 2007 by Hajo Gallmeier  — letzte Aktualisierung: 18.06.2018